Gemeindeleitung

Facebook Image

Weihnachtsmarkt 2017


21. Weihnachtsmarkt in Großenheidorn


Ein wichtiger Termin zum Jahresende wirft seine Schatten bereits voraus:
Die Kirchengemeinde Großenheidorn weist darauf hin, dass der 21. Weihnachtsmarkt am 08.12. und 09.12.17, also wie gewohnt am Wochenende des 2. Advent, stattfindet.
Wer sich mit Gebasteltem oder Kulinarischem beteiligen möchte oder auch als Helfer beim Auf- und Abbau mitwirken möchte, ist herzlich eingeladen.

 

 

 


Puppenspiel zum Weihnachtsmarkt


Auch im diesjährigen Familiengottesdienst zum Weihnachtsmarkt am 2. Advent um 11 Uhr erzählen Puppen wieder eine Geschichte: Petra lehnt den fremden Pierre, der nicht einmal deutsch versteht, zunächst ab; später lernt sie, ihn zu verstehen und auf ihn zuzugehen. Pierre wird Petras Freund..... Viel Spaß allen Zuschauern!
Annette Hammer


Kuchen für Kaffeestube

Am 09. und 10. Dezember 2017 wird die Kirchengemeinde Großenheidorn
anlässlich des Weihnachtsmarktes wieder ihre Kaffeestube im
St. Thomas-Haus öffnen und bittet um Kuchenspenden.
Bitte melden Sie sich im Pfarrbüro unter 05033 / 5230 (Email:
pfarramt(ad)kirche-grossenheidorn.de) oder bei Heike Rumpel unter
05033 / 1369, wenn Sie für den Weihnachtsmarkt eine Torte oder Kuchen
spenden möchten.
Die Kuchenspenden werden am Sonnabend und Sonntag jeweils ab
13.00 Uhr im Thomas-Haus angenommen. Der Erlös des Kuchenverkaufes
ist für Projekte in der eigenen Kirchengemeinde vorgesehen.

 

 


 

 

Futtern wie bei Luthern

 

Martin Luther und seine Frau Katharina pflegten die Tradition, immer wieder Studenten und Freunde zu sich nach Hause zum Essen einzuladen. Gemeinsam saßen sie zu Tisch, sprachen über Gott und die Welt und diskutierten leidenschaftlich über ihren Glauben.

Wir laden Sie zu einem Abend ein, an dem auch wir bei Essen und Trinken noch einmal über Martin Luthers Thesen und Tischreden ins Gespräch kommen können.

Am Donnerstag, den 19. Oktober 2017
Um 19:30 Uhr
Im Thomas-Haus
Mit dem Thomas-Chor Großenheidorn

Damit wir wissen, mit wievielen Gästen wir rechnen können, freuen wir uns über ihre Anmeldung.

Tel. 0170-236 27 02 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der Eintritt ist frei, über eine Spende am Ende der Veranstaltung würden wir uns freuen.


 

Thesentür

 

Nanu – was steht denn da?

Vor 500 Jahren schlug ein Mönch 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg. Dieser Mönch war Martin Luther und mit seinen Thesen kam ein Prozess in Gang, den wir heute Reformation nennen.

Was Martin Luther vor 500 Jahren getan hat, das können wir auch! Dazu hat sich das Pilgerwegteam aus dem Haus kirchlicher Dienste der evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannover für alle am Pilgerweg Loccum-Volkenroda und seinen Nebenwegen liegenden Gemeinden eine Aktion zum Reformationsjubiläum ausgedacht, an der sich auch die Kirchengemeinde Großenheidorn beteiligt.

In den nächsten Wochen wird deshalb in Großenheidorn zu ganz verschiedenen Anlässen und an ganz verschiedenen Orten eine Tür auftauchen. Papier, Stifte, Nägel und Hammer werden bereitliegen und alle Großenheidorner, Pilger oder Interessierte dürfen zuschlagen! Schreiben Sie Ihre ganz persönlichen Wünsche oder Thesen über Glauben, Kirche und Gemeindeleben auf und schlagen Sie diese an die Tür. Ob Tadel, Änderungsvorschläge oder Lob – alles ist willkommen und wird selbstverständlich bis zum Ende der Aktion am Reformationstag, dem 31. Oktober, aufgearbeitet.

Feststeht, dass Sie beim Sommerfest des Kindergartens am 16.06., sowie bei den drei Abendgottesdiensten, die zwischen den Gemeindehäusern gefeiert werden (13.08., 27.08., 17.09.) auf die Thesentür treffen werden. Aber auch außerhalb des kirchlichen Umfelds wird die Tür auftauchen – lassen Sie sich überraschen.

Anette und Reinhard Hammer (Pilgerbeauftragte)
Sabine Meyer (Ausschuss für Gemeindearbeit)

 


 


Noch einmal: Pop Oratorium Luther

 

St. Thomas Kirchenchor singt in Loccum

Als Ende letzten Jahres bekannt wurde, dass das Pop Oratorium Luther in Loccum aufgeführt werden sollte, wünschten sich etliche Sängerinnen und Sänger des St. Thomas Kirchenchores dort mit zu singen.

Nachdem alle Singbegeisterten eine Zusage bekommen hatten, denn anders als in der TUI Arena gab es bei dem Chor, der in Loccum singen sollte, eine Begrenzung auf 200 Personen, ging es am 01.04.17 mittags los in Richtung Loccum. Dort wurde nach dem großen Erfolg in der TUI Arena in Hannover, das Pop Oratorium Luther am Abend in der Rehburg-Loccumer Stadtsporthalle aufgeführt. Wir fragten uns, wie es wohl werden würde:

- nur 200 Sänger: muss ich noch konzentrierter sein, damit ich nichts falsch mache

– der Dirigent: komme ich mit ihm klar

- die Bühne: passt alles

- das Publikum: wie gefällt es?

Alle Sorgen und Ängste waren umsonst. Der Dirigent, Stiftskantor Michael Merkel, der auch die musikalische Gesamtleitung des Abends übernommen hatte, dirigierte hervorragend. Alle Sängerinnen und Sänger fügten sich ein in den Chor und präsentierten sich dank Michael Merkel als eine Einheit. Es war eng auf der Bühne und im Laufe des Abends wurde es immer wärmer, doch das änderte nichts an der guten Stimmung. Am Schluss bedankten sich die 800 Zuschauer mit tosendem Applaus bei den Akteuren. Interessant für uns Sänger war, dass wir aufgrund der kleineren Bühne die Solisten des Musicals in kurzer Distanz vor uns hatten und dadurch ihren Ausdruck, ihre Bewegungen intensiver wahrnehmen konnten als in der TUI Arena. Es war ein unvergessliches Erlebnis.

Erwähnt werden muss unbedingt noch, dass viele fleißige Loccumer Helfer zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben. Für die Zuschauer, so wie auch die Sänger wurde hervorragend gesorgt, so dass sich jeder wohlfühlen konnte.

 

Marlene Ehlerding